Wir sind Christen aus verschiedenen Konfessionen und Hintergründen. Wir gehen auf dem geistlichen Weg der frühen Väter der Kirche, der eine Verlängerung und Fortsetzung des apostolischen Zeitalters ist. Mit den „frühen Vätern“ meinen wir die Männer und Frauen Gottes und die „Geistlichen Väter“ der Kirche  bis zum 4. Jahrhundert (vor der Kirchenspaltung). Bis zum 4. Jahrhundert hatte die gesamte Kirche in Ost und West denselben Glauben und dieselben Überzeugungen. Was die Kirche Christi heute braucht, ist ihre Wiedervereinigung als eine Braut Christi.

Unser Dienst ist von der Überzeugung getragen und dem Zweck gewidmet, das reiche geistliche Erbe der frühen Kirche auszugraben und wiederherzustellen und es der Kirche Gottes als lebendiges Wasser, Lehre und Lebensstil weiterzugeben, um das geistliche Erbe der beiden Teile der Kirche – im Osten und im Westen – wiederherzustellen und so die Kirche zur Einheit zu führen.


Unsere Hauptziele sind:

1. Geistliches Wachstum mit dem Ziel der „Gestaltwerdung Christi“ in uns gemäß der biblischen Lehre (Galater 4, 19; Epheser 3, 14.17). Mit anderen Worten: Eine echte „Christusähnlichkeit“ im Einklang mit der Lehre der frühen Kirche zu erlangen.

2. Ein demütiges, heiliges und gehorsames Leben zu führen, das tief in der Bibel verwurzelt und durch das Beispiel und die Lehre der frühen Kirchenväter inspiriert ist. Es geht darum, „wie wir im Geist leben können“ – wiederum entsprechend der Lehre der frühen Kirche.

3. Die Einheit der Kirche Christi im Osten und im Westen, wie sie in der frühen Kirche und im apostolischen Zeitalter bestand.

4. Die Kirche Christi darauf vorzubereiten, den Herausforderungen der Endzeit zu begegnen und fest im Glauben zu stehen, während sie als Braut Christi zubereitet wird.



Ursprung und Geschichte

Die Pioniere dieses Weges waren in den 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts ägyptische Christen, die von Gott berufen wurden, als zölibatäre Brüder und Schwestern ein geweihtes Leben in voller Hingabe an den Herrn zu leben. Sie lebten gemäß der Lehre und dem Vorbild der frühen Kirchenväter.

Der Herr half ihnen und ermutigte sie durch vielfältige Früchte und das Verlangen vieler Kinder Gottes, ein dem Herrn hingegebenes Leben zu führen – sei es als geweihte Zölibatäre oder Eheleute – und ein lebendiges Zeugnis von Gottes Gnade in ihrer Generation zu sein.

Der Herzenswunsch dieser Pioniere ist es, dass die Lehre und das Vorbild der Kirchenväter die Kinder Gottes, wo immer sie sind, erreichen möge, damit die Kirche den Versuchungen und Herausforderungen der Endzeit standhalten kann und für das Wiederkommen Christi geeint und vorbereitet ist.